Die Analyse

Hier setzt  Kinderleicht-Lerntraining an. Nachdem der Kontakt geknüpft wurde, erfolgt ein Besuch bei der Familie zuhause für ein ausführliches Gespräch mit den Eltern und dem Schüler über den persönlichen Werdegang des Kindes. Das Verhalten im Kleinkindalter, die Kindergartenzeit, ggf. Krankheiten, die Jahre der Grundschule unter Einbeziehung aller Zeugnisse und Beurteilungen und die Beobachtungen der Eltern über das Verhalten ihres Kindes in der Familie, sind von großer Bedeutung. Dazu werden auch die aktuellen Schulunterlagen, einschließlich Klassenarbeiten bis hin zur Handschrift, analysiert. Auch die Ernährung (besonders vor Klausuren) sowie  das Lebens- und Lernumfeld gehören zu einer ganzheitlichen Erfassung. Aus all diesen Punkten ergibt sich ein Gesamtbild, aus der sich mit Kinderleicht-Lerntraining ein Lösungsweg der Probleme ergibt.

Diese Strategien der Förderung und des Managements werden in der Familie detailliert erläutert, um zusammen künftig die Probleme lösen zu können. Dabei sind die Eltern nicht allein, sondern stehen im ständigen Dialog mit der Lerntrainerin. Nur so kann sich ein dauerhafter Wandel möglichst rasch und prägnant vollziehen.